normal / dunkler
esa

Verein

Die Wiedereingliederung von langfristig erkrankten Mitarbeitern in die Arbeitsabläufe des Betriebes oder alternativ Weiterbildungsmaßnahmen, die eine Fortbeschäftigung in anderen Bereichen ermöglichen, sind gesellschaftliche Aufgaben, mit denen Betriebe nicht allein gelassen werden dürfen.

Lösungen speziell für das Handwerk können jedoch nur die Institutionen finden, die etwas vom Handwerk verstehen. Deshalb haben die Kreishandwerkerschaften in Schleswig-Holstein und die Innungskrankenkasse Nord (IKK Nord) einen Verein zur Förderung der betrieblichen Eingliederung im Handwerk gegründet.

Die Arbeit des Vereins wird u. a. getragen von den schleswig-holsteinischen Kreishandwerkerschaften, die alle dem Verein angehören.

Der Geschäftsführer des Vereins ist als Fachmann mit umfangreichem Spezialwissen qualifiziert (Disability Manager CDMP).

>> Ziele
>> Vorstand
>> Mitglieder
>> Satzung