normal / dunkler
esa

Satzungsauszug: § 2 Ziele und Aufgaben des Vereins

  1. Ziel des Vereins ist es, den Handwerksbetrieben die Umsetzung der gesetzlichen Bestimmung des § 84 Abs. 2 Sozialgesetzbuch IX zu erleichtern und die Weiterbeschäftigung von Fachkräften mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder altersbedingten Einschränkungen zu fördern.
    Darüber hinaus gehört die Unterstützung bei der Eingliederung in die Arbeitswelt für Menschen mit und ohne Behinderung zu den Vereinszielen.

  2. Der Verein erreicht seine Ziele insbesondere durch

    a. Information und Beratung der Handwerksbetriebe

    b. Information und Beratung der Beschäftigten im Handwerk

    c. Erleichterung der Zugangswege zu den Hilfen der an der Betrieblichen Eingliederung Beteiligten (wie Träger der Rehabilitation usw.)

    d. Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen für Fachkräfte mit gesundheitlichen oder altersbedingten Einschränkungen

    e. Kontinuierliche Verbesserung der strukturellen Voraussetzungen im Handwerk für die Erhaltung der Arbeitsfähigkeit der Fachkräfte im Handwerk

    f. Beschaffung von Finanzierungshilfen und Beantragung und Verwaltung von Fördermitteln für Aufgaben, die nicht oder erst mit zeitlicher Verzögerung durch gesetzliche oder sonstige Leistungen finanziert werden oder für das Erreichen der Ziele des Vereins nötig sind.

    g. Unterstützung von Menschen mit gesundheitlichen oder alters-bedingten Beeinträchtigungen - insbesondere mit einer anerkannten Behinderung - bei der Eingliederung in die Arbeitswelt.

    h. Dazu kann der Verein alle Geschäfte eingehen, die zur Erreichung oder Förderung seiner Ziele dienlich sind. Er kann Nebeneinrichtungen und flankierende Einrichtungen unterhalten und betreiben, darf selbständige Gesellschaften errichten oder sich an derartigen Einrichtungen oder Gesellschaften beteiligen.